Bilder Upload

Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload
Dies ist KEINE Werbung! Ist der Tierschutz hier in Andalusien, den ich verlinkt habe.


Wegen der vielen Spams der letzten Zeit habe ich die Kommentarfunktion ausgeschaltet! Wer etwas sagen möchte, schreibe bitte ins Gästebuch, das scheint von den BÖSEN BUBEN noch nicht entdeckt zu sein.


Nimm Dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für Deine Sorgen. Und in dieser Zeit, mache ein Schläfchen.
(Laotse)



kostenloser Counter







Bilder Upload zum Shop:
Seelenfarben-Kalender von Engelbert


zum mitnehmen







Bilder Upload Biggi

Bilder Upload Sofie






Bilder Upload

Bilder Upload Mausi

Bilder Upload Peterle

Bilder Upload Purzel

Bilder Upload Lady


  Startseite
    ~ Tägliches
    ~ Blümchen
    ~ Humor
    ~ Müll-Funde
    ~ Musik
    ~ Tierisches
  Über...
  Archiv
  * ich bin . . .
  *Alemaña 2006
  *Blüten
  *Chirimoya
  *Gibraltar
  *Glasbläserei
  * Hormigón
  *Kater Peterle
  *Llamadores
  *Link-Seiten
  *Musik
  *Rezepte
  *Seelefarbentreffen/Ronda
  *Türen/Fenster
  *1.Museum Malaga
  *Videos
  ** Hinweise **
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Treue Leser
   meerluft
   Tanja´s Allerlei
   La-Palma-Bloggerin
   Sonntagskind
   Irmgard
   Babbelschnute- Sammy
   Renates Eckchen
   
   
   
   
   
   
   
   
   Radio Paloma
   Radio 700
   
   
   
   
   Lesen - Elke Heidenreich- Bilder Upload
   
   Foto - Blogs
    Tamina
   
   
   Liebe Leute, die ich kenne
    Vermietung + Spanischunterricht
   Gise
   Martha
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   Omas Küche
   Bauernküche
   
   
   
   
   
   
   
   
   Der Webmaster
   
   
   
   
   














Kostenlos Bilder hochladen

meine Kamera







http://myblog.de/zauberwald

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Chirimoyas



sind kleine rundliche, grüne Früchte mit einem süßen Geschmack zwischen Birne, Stachelbeere und ein bißchen Banane. Das saftige, weiche Fruchtfleisch ist gepickt mit großen, schwarzen Kernen.
Wenn sie reif sind bekommen sie auf Fingerdruck leichte Dellen. Die Haltbarkeit ist nicht sehr lang, wenn sie einmal reif sind, bekommen sie schnell schwarze Flecken und verderben. Die Frucht hat einen hohen Zuckeranteil, Phosphor-Calcium und Vitamin C.

Jetzt ist es einer kleinen Genossenschaft in Almuñecar an der Costa Tropical im Dezember 2006 gelungen, eine Marmelade herzustellen.



Das war bisher nicht möglich und noch niemandem gelungen, weil sobald man die exotische Frucht aufschneidet, sie in sekundenschnelle durch die Sauerstoffzufuhr eine unappetitlich grauschimmlige Farbe annimmt und auch im Geschmack ungemein einbüßt.
In der Marmelade befinden sich kein E-101, E-103 und Konsorten. Die Marmelade wird in einer kleinen Konservenfabrik in Granada hergestellt. Für den Anfang wurden 4.000 Gläser in Auftrag gegeben, die in den großen Supermärkten als Kostproben verteilt.

Die Obstbauern bekommen für das Kilo 15 bis 20 Cent, im Supermarkt zahlt man zwischen 2,5 bis 3,- €. Ich habe noch zu DM-Zeiten in Konstanz einmal 3,- DM für eine Frucht bezahlt.


Haupterntezeit:
Oktober bis Anfang Februar.
Sie werden heute noch von Hand geerntet.


Herkunft:
Der Name kommt aus der Sprache des Andenvolkes der Quechua und bedeutet „kalte Frucht“. Ihre Heimat sind die Anden Perus und die Bergregionen Ecuarors. Dort gedeihen sie in einer Höhe von 1.500 bis 1.900 Metern. Kleinere Anbaugebiete gibt es in Israel und Madeira. An die Costa Tropical kam die Frucht im 16. Jahrhundert, bedingt durch die Kolonialisierung Amerikas durch die Spanier. Neben einem kleinen Anbaugebiet bei Vélez-Málaga befinden sich an der Costa Tropical die einzigen größeren Plantagen Europas.

Das ist der Erfinder der Marmelade



Fermin Tejeda Mesa, eigentlich Lehrer und
Vorsitzender der Fruchtgenossenschaft Herco-Frut in Almuñécar



Fruchtgenossenschaft Herco-Frut in Almuñécar

in der die Marmelade künftig vertrieben werden soll.



Und jetzt noch ein Rezept für eine Chirimoya-Creme

Zutaten:

2 Chirimoyas
4 Eigelb
4 Eßl. Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eßl. Rum
Schlagsahne
Ger., gestiftelte od. gehackte Mandeln

Zubereitung:

Eigelb, Puderzucker + Vanillezucker cremig rühren. Das Fruchtfleisch entkernen, klein schneiden + unterrühren.
1 Std. kalt stellen.
Creme in Dessertgläser füllen, mit Sahne und Mandeln garnieren.



Ich wünsche gutes Gelingen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung